Einstellen eines Equalizers mit Hilfe der Psychoakustik | Mixdown & Mastering Series

Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Einstellen eines Equalizers mit Hilfe der Psychoakustik
sp_BlogLink Lies den Original Blogbeitrag
26.01. 2015
21:43
Avatar
Sinan Kurtulus
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 14664

Mit Hilfe der Psychoakustik kann man Equalizer präziser auf die Höreigenschaften des Menschen einstellen. In diesem Tutorial werden die wichtigsten Aspekte der Psychoakustik erläutert und deren Zusammenhang mit dem Gebiet der Audioproduktion dargestellt.
[Länge 31:43 min]

sp_BlogLink Lies den Original Blogbeitrag
15.11. 2016
16:33
Avatar
Frank Kohnert
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 248

Moin Sinan,

nun bin ich bei diesem Tutorial angelangt und bin keineswegs gelangweilt.
Du bringst die Materie unglaublich gut rüber. Nach 17 Jahren Orchester und
Musikschule begreife ich den mathematischen und physikalischen Anteil von
"Frequenzen" und "Phasen" mehr und mehr. Großartige Arbeit! :)

Trotz einzelner Tastenkombinationen tue ich mich allerdings noch schwer,
wenn es um die grundsätzliche Bedienung von FL Studio geht.
Gegenüber Cubase eine große Umstellung für mich. Ich bin da aber voller
Zuversicht, dass ich auch damit bald besser zurecht kommen werde!

Ich hoffe es wird noch weitere so schöne Updates in beiden "Series" geben.
Freue mich auf die nächsten Tutorials.

Vielen Dank für Deine tollen Videos Sinan! :)

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Frank Kohnert für diesen Beitrag::

Sinan Kurtulus
21.03. 2017
16:16
Avatar
PanTau
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 177

Ich bin bis hier her auch total begeistert! Bereue keinen Cent und würde es bis hier her immer wieder machen. Ich freue mich riesig auf die noch folgenden Erklärungen, die im übrigen absolut fantastisch sind. Man merkt hier ganz klar, dass Du weißt von was Du sprichst.
Daumen ganz klar nach oben !!!

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei PanTau für diesen Beitrag::

Sinan Kurtulus
20.07. 2017
20:01
Avatar
BROYAR
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 164

Hey Sinan,
super Video! Ich hab bis jetzt nur soweit geschaut und wollte dh. mal fragen, ob du noch behandelst wo der "perfekte" Lowcut anzusetzen ist. Liege ich nach deinen Andeutungen richtig in meiner Vermutung, dass dieser knapp hinter dem Grundton sein sollte bei (Stereo-)Elementen?

24.07. 2017
13:23
Avatar
Sinan Kurtulus
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 14664

Der grundton ist definitiv ein guter Punkt, allerdings würde ich nicht zu knapp am Grundton ansetzen und die Flanke auch nicht zu steil. Jeder low cut erzeugt auch wieder Phasenverschiebungen und man möchte nicht all zu stark in das Signal eingreifen. Ein weicher Butterworth etwas unterhalb des Grundtons ist vermutlich immer ein guter Wert für einen LowCut 

27.10. 2018
21:11
Avatar
fake
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 93

Danke für diese Bereicherung, Zeit, Energie und Mühen!!!
Jedes Tutorial Goldwert!!! Absolute Wertschätzung und Huldigung! °°KINGSTUFF°°

20.02. 2019
19:42
Avatar
musikjunkie
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 49

Klasse! Das erklärt auch warum meine Kick immer so eskaliert. Jetzt schon dickes Dankeschön für diese Mixdown und Mastering Serie.

08.11. 2019
09:14
Avatar
ASK Stigma
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 104

Warum liegt die Wahrnehmbarkeitsschwelle bei 2-5kHz unter 0 dB?

Am meisten Mitglieder online: 165

Zurzeit Online: Forest Puppy, GitKlar, PKNeer
36 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Login

Deine FuCoins

Anmelden um deine FuCoins zu sehen.