Bildung von Akkorden in der Tonleiter | Mixdown / Mastering / Sounddesign

Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Bildung von Akkorden in der Tonleiter
01.11. 2019
18:15
Avatar
Troobex
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 77

Hey Leute ich habe mich gerade ein bisschen mit der Tonleiter beschäftigt und dass ein Song immer bzw. alle Töne in der Tonleiter in welcher man den Song produzieren will liegen sollen.

doch ich habe mir die frage gestellt :

1.wenn ich ein Akkord spielen will ist es dann egal welche 3 Noten ich aus der gewissen  Tonleiter nehme

2. ordne ich dann quasi bei einer Akkord Progression immer 3 Noten auf der Tonleiter unterschiedlich an ist die Denkweise richtig falls nein bitte helft mir wie kann ich das verstehen ?

01.11. 2019
18:58
Avatar
tempo0310
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 294

Hallo Troobex,

zum Thema Musiktheorie gibt es unzählige Tutorials und wie immer ist die Suchmaschine Dein bester Freund. Hier nur ein Beispiel zu Akkorden: https://www.theorie-musik.de/akkorde/dreiklaenge/

Viel Spass und nicht aufgeben! Ein bischen Musiktheorie kann beim Producing nie schaden.

Tempo

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei tempo0310 für diesen Beitrag::

Troobex
01.11. 2019
19:06
Avatar
nalys
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 1787

Wenn du der englischen Sprache mächtig bist, solltest du dir eventuell dieses Video anschauen.
Ich denke dadurch wird einiges klarer.

01.11. 2019
20:16
Avatar
Troobex
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 77

Danke klar kann ich Englisch und meine Mutter hat mir gerade auch noch einiges erklärt ;)

Ich werde es mir einmal ankucken

24.01. 2020
16:54
Avatar
Justonemore
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 29541

@Troobex  sagt
1.wenn ich ein Akkord spielen will ist es dann egal welche 3 Noten ich aus der gewissen  Tonleiter nehme

Achtung! Akkord ist nicht = Tonleiter. Für jeden Akkord gibt es nur eine bestimmte Anzahl passender Töne. Die Tonleiter hingegen ist die Auswahl an Tönen, welche für Akkordfolgen in Frage kommen. Das alles ausführlich zu erklären, würde wohl Stunden dauern.

@Troobex  sagt
2. ordne ich dann quasi bei einer Akkord Progression immer 3 Noten auf der Tonleiter unterschiedlich an ist die Denkweise richtig falls nein bitte helft mir wie kann ich das verstehen ?  

Nein, nicht immer. Es gibt auch 4-Ton-Akkorde. Das klingt dann meistens sehr jazzig.

Kleine Anmerkung von mir:

Hörst du, wenn ein Ton schief ist? Wenn du nämlich automatisch hörst, ob eine Akkordfolge gut oder falsch klingt, dann kannst du dir die Theorie eigentlich sparen. Nach meiner Erfahrung hier auf Futorial würde ich sagen, dass schon mehr als die Hälfte der Musiker die Töne von selbst richtig setzen. Deine Chancen stehen somit nicht schlecht. Ich mache schon über 10 Jahre lang Musik und ich habe bis vor Kurzem nix von Musiktheorie verstanden. Ich spiele/komponiere einfach nach Gehör. Und ich denke nicht eine Millisekunde, wo ich jetzt einen Ton genau setzen soll. Die Akkorde purzeln einfach so aus dem Kopf.

Wenn dies jedoch nicht der Fall ist, dann hast du wohl eher Pech. Ich weiss auch nicht so ganz, ob man das anhand von Theorie komplett lernen kann. Vermutlich endet man dann immer in den üblichen Akkorden oder man kreiert total erzwungene Akkordfolgen. Ich stelle mir das auch sehr unangenehm vor, wenn man eine Akkordfolge hat, und nicht weiss, ob diese gut klingt, dabei allerdings total auf die Theorie vertraut.

24.01. 2020
22:50
Avatar
hansey
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 311

Hallo Troobex,

bei den Akkorden geht es nicht um bestimmte Töne, sondern um die Abstände (Intervalle) zwischen dem Grundton und den übrigen Tönen, die den Akkord bilden.

Im Netz findet man gute Erklärungen, welche Akkordarten es gibt und wie sie  gebildet werden.

Wenn du die Tonleitern und die wichtigsten Intervalle im Ohr hast, kannst du die Akkorde mit etwas Übung von jedem beliebigen Grundton leicht bilden.

Viel Erfolg!

01.02. 2020
21:07
Avatar
TM6473_NB
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 410

Akkorde basieren auf Tonleitern.
Und es war sicherlich so gemeint, dass Songs meistens in einer Tonart geschrieben, weil dort nur eine gewissen Anzahl an verschiedenen Tönen vorkam bzw. auch nur Töne welche zueinander einen gewissen bezug haben.
Gibt unzählige Kompositionen, wo die Tonart auch gewechselt wird bzw. wo Modulationen getätigt werden.
Die Grundlage von Akkorden hat @hansey schon genannt.
Du schichtest Tonintervalle über einander.
Meistens sind es Terzen (große bzw. kleine).
Die Akkorde unterscheiden sich nun dadurch, welche Intervalle wie geschichtet wurden.
Z.B. besteht ein ganz einfacher Dur-3-Klang aus einer großen Terz (4 Halbtonschritte) und dann einer kleinen Terz (3 Halbtonschritte) (Bsp. C-Dur: c-e-g). Bei einem einfachen Moll-3-Klang wird das ganze gedreht. Also zuerst eine kleine Terz, dann die Große (Bsp. C-Moll: c-d#-g).
Wenn du jetzt 2 kleine Terzen schichtest entsteht ein diminshed-3-Klang und wenn du 2 Große stackst dann entstehen augmented 3-Klänge. Die letzten beiden Beispiele werden aufgrund ihres Klangs in der popular Musik eher selten verwendet. Ebenso in der EDM. Sicherlich gibt es mal ne Ausnahme, aber die Tendenz geht eher gegen 0. In der Jazz-Musik z.B. kommen solche Akkorde mit noch weiteren Tönen öfters mal vor. Aber nur, weil du jetzt einen 4-Klang verwendest, hast du noch lange keinen Jazz.
In der Komposition gibt es keine Zwänge.
Man kann zusammenfassend sagen, dass die Lehre der Musiktheorie einem nur lehrt, was sich über die Zeit bewehrt hat.

Für den Anfang würde ich dir empfehlen, dich erstmal mit der Dur-Tonleiter, der Moll-Tonleiter (normal) und 3-Klängen zu befassen bzw. wenn 4-Klänge, dann erstmal nur mit der 7 als Optionston.
Der Rest ist für den Anfang möglicherweise verwirrend. Wobei du natürlich auch schauen solltest, ob du noch mehr brauchst. Aber glaub mir, es lohnt sich sehr sich intensiv mit Musiktheorie zu beschäftigen und die Ergebnisse sind relativ schnell spürbar.

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei TM6473_NB für diesen Beitrag::

hansey

Am meisten Mitglieder online: 286

Zurzeit Online:
48 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Login

Deine FuCoins

Anmelden um deine FuCoins zu sehen.