Punk-Rock produzieren (Hilfe für die Grundlagen gesucht) | Mixdown / Mastering / Sounddesign

Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Punk-Rock produzieren (Hilfe für die Grundlagen gesucht)
26.02. 2015
19:53
Avatar
Sossenbinder
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 1275

Moin,

neben dem "Electrozeugs-geproduziere" spiele ich noch in einer Punk-Rock-Band. Wir wollen demnächst wieder ins Studio und ein weiteres Album aufnehmen. Meine Idee war jedoch, es erstmal selbst zu versuchen, bevor wir jetzt wieder mehrere Tausender im Studio lassen. Hier ein Track aus dem letzten Album: Die Denkedrans - Böses Spiel ich finde die Qualität der Scheibe schon ziemlich gut. Wird schwer auf dem selben Niveau zu produzieren :/

Ich habe in dem Bereich noch so gar keine Erfahrungen und hätte da mal einige Fragen:

Drums:

Ein Schlagzeug kann ich hier in meiner Bude natürlich nicht abnehmen und habe mich deshalb mal versucht schlau zu machen, ob man auch mit einem VST ein Schlagzeug einigermaßen hinbekommt. Ich habe da aber nicht so recht eine "professionelle" Meinung zu gefunden. Auch weiß ich nicht, welches VST zu den besten Vertretern gehört. Ich habe mir ein wenig über den EZ Drummer angeschaut und bin mir nicht sicher ob das was ist. Es müssen natürlich gute Samples sein und ich muss die Möglichkeit haben jedes Instrument auf einen separaten Mixerkanal zu legen. Mir ist aber klar, dass man das Schlagzeug humanisieren muss (Timings, Velocity)

Gitarren:

Im Studio haben wir immer ein (wahrscheinlich sehr teures) Mirko vor den Amp's gehabt und dann wurde halt eingespielt. Kann ich nicht auch einfach mit Klinke vom Output des Verstärkers in mein Interface? Oder geht mir da dieser "analoge" Sound verloren? Ich würde das halt gerne zu Hause einspielen und kann hier halt keinen Gitarrenverstärker aufreissen^^ Wenn die Abnahme mit Mikro aber deutlich besser ist, würde ich das dann im Proberaum machen. 

Bass:

Ich dachte ich splitte den Bass in 2 Spuren (hi und low). die tiefen Frequenzen wollte ich etwas sidechainen. Macht man das überhaupt in diesem Genre?

Vocals:

Hier bin ich noch völlig unbedarft. Habt ihr da gute Tutorials oder Tipps was hier zu beachten ist? Ich habe bisher lediglich von einem "Deesser" gehört/gelesen. 

Keys:

Ja ich denke das sollte mittlerweile ganz gut sitzen^^

Allgemein:

Gibt es Vorgehensweisen oder Einstellungen (z.B. für nen EQ) die sich in dem Genre bewährt haben? Oder gibt es Regeln für irgendwelche Instrumente die man beachten sollte? Versuche mich da grade wie gesagt zum ersten Mal und freue mich da über alles was ihr mir da an Input geben könnt.

 

(Ich wollte diesen Thread so ein wenig nutzen um den Prozess so ein wenig zu dokumentieren und parallel so immer im Austausch zu sein)

26.02. 2015
20:33
Avatar
Max Wolper
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 3690

Ich kann dir ein paar Fragen beantworten:

Sossenbinder (E3MS) sagt
Gitarren:

Im Studio haben wir immer ein (wahrscheinlich sehr teures) Mirko vor den Amp's gehabt und dann wurde halt eingespielt. Kann ich nicht auch einfach mit Klinke vom Output des Verstärkers in mein Interface? Oder geht mir da dieser "analoge" Sound verloren? Ich würde das halt gerne zu Hause einspielen und kann hier halt keinen Gitarrenverstärker aufreissen^^ Wenn die Abnahme mit Mikro aber deutlich besser ist, würde ich das dann im Proberaum machen. 

Grundsätzlich nimmt man die Gitarre über ein Mic auf, wie du schon gesagt hast. Bedenke dabei, dass dies nicht wirklich einfach. Die Richtung Position vor dem Amp zu finden ist meist mühselig, und es gibt auch nicht die Position, da man diese nach der Spielweise des Gitarristen (und vlt Qualität des Amp) abgleicht.

Das gängigste Mic, das man dazu verwendet wäre das Shure SM57 Mic.

Sossenbinder (E3MS) sagt
Bass:

Ich dachte ich splitte den Bass in 2 Spuren (hi und low). die tiefen Frequenzen wollte ich etwas sidechainen. Macht man das überhaupt in diesem Genre?

Sidechainen macht man auch, aber beachte folgendes: Es darf nicht pumpen, sondern der Sidechain verhindert nur das sich der Bass und die Kick im Bassbereich in die Quere kommen. Die Aufsplittung wäre mir nicht geläufig, zumal ein Bass in diesem Genre nicht wirklich viel Höhen hat.

Zu den Drums:

Da kann man durchaus kreativ sein. Es muss nicht alles immer im Studio sein, viele (vor allem alte) Produktionen haben bewusst einen normalen Wohnraum als Aufnahmeraum gewählt, weil der Raum einfach genial klingt. Es gibt sogar welche, die in Hausfluren oder in Badezimmer ihr Schlagzeug abnehmen :)

Die einzige Schwierigkeit wäre da wieder die Abnahme. Kleiner Tipp: Nehmt, wenn dies möglich ist, mit zwei weiteren Mikrofone von etwas größeren Entfernung den Raum mit auf. Zum Beispiel über das Schlagzeug.
Diese Aufnahmen kann man dezent einfach leicht mit reinmischen. So bekommt das Ganze mehr echten Charakter.

 

So, auf Anhieb fällt mir nichts mehr ein, ich hoffe, dass ich ein bisschen helfen konnte :)

 

Saludos Maxi

26.02. 2015
20:36
Avatar
Nescior
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 794

Ich hab leider gar keine Erfahrung mit nicht elektronischen Produktionen, jedoch kann ich bezüglich zur Gitarre folgendes sagen, Gitarren hab ich selbst schon clean eingespielt und den AMP am PC gemacht.

Du kannst den Amplifier Sound sehr gut am PC simulieren. Hierzu verwende ich de PoulinLE456 (Freeware) zum verzerren und NI Guitar Rig 5 für das Cabinet und weitere Effekte. EQen ist je Sound anders, meistens verstärke ich jedoch Höhen, senke den Bass ab und Lowcutte bis ca 300 Hz.

Außerdem nehme ich die Gitarre Pre-effect bzw. Clean auf, so kann man später sehr leicht Änderungen vornehmen.

Tutorials gibt es ein paar von Seamless zu dem Thema, am besten suchst du mal in seinem Kanal.

 

Soweit ich weiß Sidechaint man in dem Genre nicht, du kannst es trotzdem ausprobieren was bei ner Double Bass Passage nicht seht trivial sein dürfte.

Wenn du ein Schlagzeugsampler kaufen möchtest, hol dir Superiordrummer. Das ist ebenfalls von Toontrack. Dazu empfehle ich die Metal Foundry, die verwende ich selbst. Gut an diesem Plugin ist, das man jeden Teil des Schlagzeug selbst abmischen kann und eine "bleed" Funktion existiert (d.h. man die Snare beispielsweise auch ins Kickmikro routen kann und somit einen noch echteren Sound bekommt).

27.02. 2015
07:30
Avatar
Yung Koch
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 12254

Sossenbinder (E3MS) sagt
Moin,

neben dem "Electrozeugs-geproduziere" spiele ich noch in einer Punk-Rock-Band. Wir wollen demnächst wieder ins Studio und ein weiteres Album aufnehmen. Meine Idee war jedoch, es erstmal selbst zu versuchen, bevor wir jetzt wieder mehrere Tausender im Studio lassen. Hier ein Track aus dem letzten Album: Die Denkedrans - Böses Spiel ich finde die Qualität der Scheibe schon ziemlich gut. Wird schwer auf dem selben Niveau zu produzieren :/

Ich habe in dem Bereich noch so gar keine Erfahrungen und hätte da mal einige Fragen:

Bass:

Ich dachte ich splitte den Bass in 2 Spuren (hi und low). die tiefen Frequenzen wollte ich etwas sidechainen. Macht man das überhaupt in diesem Genre?

nein, kein sidechain! eher so einspielen, dass kick und bass meist nicht gleichzeitig spielen, oder mit dem eq rumhantieren damits nich matschig wird, und keinesfalls so viel komprimieren wie im edm bereich ;)

27.02. 2015
17:36
Avatar
dreadmaul
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 511

kukk dir auf jeden fall mal ein paar tracks an, die in die richtung gehen in die deine mucke auch gehen soll

27.02. 2015
19:27
Avatar
Sossenbinder
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 1275

was meinst du jetzt? Tracks die noch in der Produktion sind?

 

Schonmal vielen Dank für die Hinweise

28.02. 2015
01:53
Avatar
dreadmaul
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 511

such dir referenztracks. also "vorbilder" wenn man so will. das neue album von wizo oder was weiß ich ;D

 

lad dir die tracks in den sequenzer und schau dir mal in nem eq an wie das so abgemischt is.. n lowpass eignet sich gut um alle frequenzen auszumachen außer der bassspur, dann hörste dir die mal an und achtest drauf ob die ggf gesidechained ist usw

28.02. 2015
15:54
Avatar
nalys
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 1746

Vocals:

Hier bin ich noch völlig unbedarft. Habt ihr da gute Tutorials oder Tipps was hier zu beachten ist? Ich habe bisher lediglich von einem "Deesser" gehört/gelesen. 

Hierfür könntest du dir doch einfach das Tutorial auf Futorial angucken:

http://www.fl-studio-tutorials.....earbeitung

Am meisten Mitglieder online: 112

Zurzeit Online:
34 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Alles was Produzenten wissen sollten

Login

Deine FuCoins

Anmelden um deine FuCoins zu sehen.

Folgen