Katja Krasavice - SEX TAPE | Seite 2 | Track Rating

Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

Keine Berechtigung einen Beitrag zu erstellen
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Katja Krasavice - SEX TAPE
Katja Krasavice - SEX TAPE30%(39)
20.03. 2019
17:48
Avatar
Philosoph123
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 24
21sp_Permalink

Ich habe mir das Lied mal angehört und kann sowohl der einen Seite als auch der anderen zustimmen, der Beat ist echt gut und macht Spaß, happy der Test ist eher nicht so toll und die Katja kann ich eh nicht leiden, aber das ist ja nur meine Meinung. Ich kann aber nicht ganz nachvollziehen, warum man das Video auf YouTube sehen darf und das auch ohne Beschränkung ab 18, zumindest war das so als ich das mir angeschaut haben. surprise Ich finde solche Videos sollten nicht auf die Videoplattform geladen werden, sondern eher auf Pornoseiten.  shockedDavon gibt es ja genug, die sich mit der Alten beschäftigen (siehe: lovetoy-erfahrung.de/katja-krasavice/) ich will das die Plattform, die meine Kinder jeden Tag nutzen, frei von so was bleibt, vielleicht bin ich damit nicht ganz alleine, aber YouTube hat, da die macht und solange das Video von das Geld einbringt, werden die sicherlich nichts daran ändern. Wir leben schon in einer komischen Welt. cry

25.04. 2019
11:26
Avatar
Marvin R
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 233
22sp_Permalink

Was zur....?!

1689

25.04. 2019
23:14
Avatar
bliepp
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 1069
23sp_Permalink

Also mal ganz neutral an die Sache rangegangen:

Der Song hat ziemliches Ohrwurmpotential und ist der Kategorie "Massengeschmack" zuzuordnen. Warum hier alle schockiert sind, verstehe ich nicht. Bezogen auf den Gesamtkontext  und ihr Image ist das ein absolut passendes Lied.

Text/Vocals

Der Text ist  meiner Meinung nach gut. Passend zu ihrem Image sind die Reime für das Rap-Business entsprechend sauber und gut, Zweckreime sind wenige bis keine festzustellen. Sie nutzt viele Wortspiele und Doppeldeutigkeiten, was das Thema des Liedes unterstreicht. Passend dazu sind diese nicht alle ausgelutscht (Kontext!), sondern häufig neu sind (zumindest waren sie mir unbekannt, z.B. "... wie ein Bugatti - besessen von mein'm Arsch..." oder "...In mir wahren mehr Männer als im Trojanischen Pferd..."). Der Rap-Flow ist sehr gut und passend in den Kontext gebracht (fast schon stöhnend), alles passt auf den Takt genau.

Der Gesang klingt auch in Ordnung, wie stark diese korrigiert werden mussten, lässt sich nicht so ohne weiteres sagen.

Stil

Zum Stil kann man relativ wenig sagen. Man spürt eine klare Orientierung in Richtung des neumodischen Deutschraps wie durch Capital Bra, Ufo361 und Nimo praktiziert, bleibt jedoch im poppigen Bereich. Dementsprechend ist auch die Gestaltung des Beats und die Abmischung der Vokals geschehen. Inwiefern die gepitchten Vocals jetzt gut klingen ist streitbar, ich finde sie nicht gut.

Beat/Produktion

Ist jetzt nicht so heftig kreativ. Eri it mehr zweckdienlich gestaltet als innovativ. Synthetische Marimbas, verzerrter 808-Bass, 0815-Rhythmus, nichts allzu untypisches. Technsich gesehen, passt aber alles und das Sound-Design ist perfekt. Wüsste nicht, was ich besser machen sollte. Alles in allem eine merkbar professionelle Produktion.

Kontext

Was man besonders hervorheben kann, und das ist vermutlich schon jedem aufgefallen, ist der bewusst aufdringliche und provozierende Charakter. Dieser ist durch die von ihr dargestellte Kunstfigur begründet und unterstreicht und vertieft diese. Der bewusste Tabubruch der Künstlerin muss dabei im Gesamtbild "Katja Krasavice" betrachtet werden. Ihre Selbstdarstellung als offen sexuell aktive Frau dient dabei der bewussten Provokation als soziales Statement. Genutzt werden dabei zusätzlich (nicht hier i ndiesem Video jetzt) Mittel, die stark in Richutng Porografie gehen. Sie versucht damit dem Zuschauer einen Spiegel vorzuhalten, wie verklemmt er doch im Grunde sei trotz seiner weltoffenheit. In diesem Kontext unterstützt das Lied die Aussage und erfüllt ihren Zweck. Im Grunde muss Katja Krasavice als Aktionskünstlerin/Kunstfigur gesehen werden.

Video

Das Video an sich ist langweilig und einfach gehalten. Das Auge wird dabei provozierend auf die Akteurin hingelenkt. Unterstrichen wird das von einfliegenden Kurzanimationen und Grafiken, die man sich aber, meiner meinung anch, hätte sparen können. Inwiefern die Behinderung des Straßenverkehrs jetzt moralisch vertretbar ist, sei mal dahingestellt. die Lokation ist aber nicht willkürlich gewählt. Die Entblößung in der Öffentlichkeit verstärkt den Effekt des Tabubruchs und des damit erfolgten "Spiegelvorhaltens".

 

Unter diesen möglichst objektiven Gesichtspunkten gebe ich

105108

 

Noch was zu den anderen Meinungen: Warum ihr euch "angeekelt" fühlt, ist mir nicht ganz klar. Sex offen anzusprechen ist keine Schande, immerhin leben wir im Jahr 2019. Auch eine Frau mit häufig wechselnden Geschlechtspartners sollte heutzutage nicht mehr als abstoßend bezeichnet werden. Immerhin vertritt so etwas die Eigenständigkeit der Frau. Beate Uhse beispielsweise wurde ebenfalls für ihre Thesen und taten größtenteils eine Ausgestoßene der damals konservativ-verklemmten Gesellschaft.

An ihrem Auftreten ist nichts verachtenswertes. Klar, ihr müsst euch ihre Sextalks nicht ansehen, mach ich ja auch nicht, aber es ist irgendwo scheinheilig sich auf einschlägigen Seiten einen auf intime Medieninhalte runterzuholen und auf der anderen Seite zu sagen "geht gar nicht, dass die das anspricht". Das Problem ist nunmal, dass sie auf ihre reine Themeninhalte heruntergebrochen wird, obwohl man den Rest ihres Charakters nicht kennt. Das ist, als ob man sagt: "Der Typ macht Programmiertutorials, der kann doch bestimmt nicht malen!" Nein? Katja spricht fast ausschließlich über Sex, das macht sie noch lange nicht zu "alles andere ist ebenfalls verabscheuenswert". Den Rest sieht man bloß nie bis selten. Unabhängig von Ihren Inhalten ist sie ja nicht ausfallend oder gar herabwürdigend anderen gegenüber. Eher im Gegenteil: Schaut man sich andere Videos an, in denen sie zu Gast ist, fährt sie zwar immernoch diese Schiene, ist aber immer nett und niemals aufdringlich oder gar unfreundlich.

01.05. 2019
13:28
Avatar
Lafrex
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 969
24sp_Permalink

Unsere Queen Katja... jajajaaaa

 

Das Lied ist ja jetzt schon länger draußen, ist mir im Vergleich zu dicke Lippen aber nicht so im Gedächtnis geblieben. Die Hook hat an sich schon Ohrwurmpotential, aber dieser softe Style trifft einfach nicht meinen Geschmack. Technisch hab ich hier eigentlich nichts zu meckern.

01.05. 2019
13:47
Avatar
Forest Puppy
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 5606
25sp_Permalink

ohne witz...warum wird das hier sooo heftig und sooo lange diskutiert und andere tracks/ projekte gehen komplett unter.

sie ist eine video hoe, na und? fuck it.

wer das nicht mag, soll es eben nicht gucken, denn nur weil man sich hier ewigkeiten darüber aufregt und dagegen, oder auch dafür argumentiert, ändert sich überhaupt nichts.

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Forest Puppy für diesen Beitrag::

Michel, GitKlar, Suplifth, kacktusman
Keine Berechtigung einen Beitrag zu erstellen

Am meisten Mitglieder online: 112

Zurzeit Online:
36 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
3 Gast/Gäste

Alles was Produzenten wissen sollten

Login

Deine FuCoins

Anmelden um deine FuCoins zu sehen.

Folgen