(u) Synesthesics - Godless | Track Rating

Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
(u) Synesthesics - Godless
(u) Synesthesics - Godless64.17%(24)
09.09. 2018
12:28
Avatar
Synesthesics
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 954

Hey ho happy

Hatte vor kurzen mal meine kreativität erweitert und mal Metal versucht. lol Das ganze natürlich wie immer in einer gewohnten Sci Fi/Soundtrack Manier. Feedback gern erwünscht.

Rate this Track


Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Synesthesics für diesen Beitrag::

DaNthe
09.09. 2018
14:20
Avatar
GitKlar
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 776

Yo Sandro! Ich mach dann mal den Anfang.^^

Mir gefällt an sich die Kombi aus deinem Electro-Sound mit Metal-Einflüssen sehr. Aufbau und Arrangement find ich top.

Sound Design und Mixdown & Master find ich n bisschen zweischneidig. Die E-Drums, Synths & Cinematics gefallen mir gut, allerdings geht mir dagegen noch die Metal-Sektion n bisschen unter.

Das Metal-Drumkit ist im Vergleich zu den Gitarren sehr leise und klingt noch sehr nach MIDI. Würde da vielleicht noch mehr mit Randomization beim Timing und den Velocities arbeiten.

Auch die Gitarren wirken noch sehr steril. Wenn du willst, kannste mich ja mal anhauen, wenn du mal wieder sowas machst. Zock ja selber auch Gitarre.^^

Ich würde vielleicht auch noch die tiefen Strings im Mixdown n bisschen hervorheben, vor allem um die Rhythmik bei 2:40 mehr zu betonen.

Aber insgesamt ne coole Nummer. Könnte echt mehr von sowas geben. \m/

8877

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei GitKlar für diesen Beitrag::

Synesthesics
09.09. 2018
21:19
Avatar
Xenofish
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 2203

Yo boi, ballert auf jeden Fall! Muss aber GitKlar schon recht geben, ein bisschen mehr Humanisierung geht da noch! Und vielleicht die Drums was lauter machen, damit die Blastbeats noch mehr reinhauen! Find aber vor allen die Atmos mega gut! Geht echt klar das Teil!

10898

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Xenofish für diesen Beitrag::

Synesthesics
11.09. 2018
21:32
Avatar
Perniciator
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 283

Ab 3:55 geht der Track richtig los. Gefällt mir erst mal sehr gut. Den Teil davor finde ich zu abstrakt ambient mäßig. 
Das Composing finde ich davon abgesehen sehr innovativ und gut ausgestaltet. Da gibt es absolut nichts zu beanstanden.
Die Kombination der Genres finde ich auch wirklich gut.

Was mich stört ist, dass die Gitarren im Mix sehr im Hintergrund bleiben, wodurch deine an sich ziemlich Fetten Riffs kaum zur Geltung kommen. 
Mögliche Gründe: 
Synths und Chor sind zu laut. Der Fokus darf meiner Meinung nach gerne mehr auf die Gitarren gelegt werden. Metal Gitarren nehmen sehr viel Platz im Mix ein. Lieber die Syths im EQ cutten.

Zu viel Gain/Distortion. Das hört man sehr deutlich. Bands mit fettem Sound haben meist gar nicht so viel Verzerrung, wie man vermuten würde. Versuch beim nächsten mal den Gain Regler auf vielleicht in etwa halbvoll zu stellen. Hier gilt oft weniger ist mehr. Probier das einfach mal aus. Hör dir zum beispiel mal "As I lay Dying" an, und vergleich das. Du merkst die haben gar nicht so übertrieben viel distortion.

81085

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Perniciator für diesen Beitrag::

Synesthesics
14.09. 2018
13:00
Avatar
Suplifth
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 6713

Gewisse Percussionselemente dürfen für mich im Intro noch bisschen lauter sein, der Sweeping Pad dafür etwas leiser.

Metalpart ist etwas leise im Vergleich zu den SFX. Mixing gefällt mir dort leider überhaupt nicht. Man hört pratkisch nur die Snare, welche jedech im Vergleich zu den FX recht leise ist. Kick geht auch total unter.

3:42 ist sehr geil. Ich liebe solche Atmosphären. Die Gitarre im Part nachher ist leider auch etwas zu noisy. Würde ich z.B. noch 1 Oktave höher machen.

Der Part 4:54 errinnert bisschen an The Algorhytm. Nice!

Outro ist auch wieder zum geniessen. Darf für mich jedoch gerne etwas mehr und dominantere Flächensounds haben.

Für mich ist die grösste Schwachstelle hier der Mix. Viel Metal geht hier unter leider.

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Suplifth für diesen Beitrag::

Synesthesics
15.09. 2018
22:36
Moderator
Avatar
VeeJaLyfe/Rhyo Theel
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 25501

Geil, Leute haben recht, die Gitarren sind ein Ticken  zu leise und die Drums müssen deutlicher in den Vordergrund. Abgesehen davon ist mir nichts aufgefallen.

@Perniciator  sagt
Mögliche Gründe: 
Synths und Chor sind zu laut. Der Fokus darf meiner Meinung nach gerne mehr auf die Gitarren gelegt werden. Metal Gitarren nehmen sehr viel Platz im Mix ein. Lieber die Syths im EQ cutten.
Zu viel Gain/Distortion. Das hört man sehr deutlich. Bands mit fettem Sound haben meist gar nicht so viel Verzerrung, wie man vermuten würde. Versuch beim nächsten mal den Gain Regler auf vielleicht in etwa halbvoll zu stellen. Hier gilt oft weniger ist mehr. Probier das einfach mal aus. Hör dir zum beispiel mal "As I lay Dying" an, und vergleich das. Du merkst die haben gar nicht so übertrieben viel distortion.
81085  

Ich kann die Meinung nicht recht nachvollziehen, grade dadurch die niedrige M&M-Bewertung nicht. Abgehen davon, dass Gitarre und Metaldrums zu leise sind, kommt nichts wirklich hinzu. Die Frequenzen sind eigentlich schön aufgeteilt, man hört gut was wo liegt und was es ist. Grade den Tipp mit den Eq finde ich hier unanwendbar. Was genau soll den auch gecuttet werden? Die Synths würde isch hohl an hören untenrum und obenrum würden sie gar kein Sinn machen. Auch das Stück mit der Distortion finde ich eher unbrauchbar, die Elemente sind hier überhaupt nicht zu krass verzerrt, vorallendingen ist es, wenn, dann ein Problem mit den Sounddesign und weniger mit den Mix. Gain ist Mix, Distortion Sounddesign, wichtiger Unterschied.

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei VeeJaLyfe/Rhyo Theel für diesen Beitrag::

Synesthesics
25.09. 2018
13:44
Avatar
Marco L.
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 425

Es wurde zwar schon fast alles gesagt, aber bei 3:34 ist mir noch ein leises Knistern/Kratzen im rechten Kanal aufgefallen. Geht nur wenige Sekunden lang, aber ich denke mal, das war nicht gewollt. Solltest du dir vllt mal anschauen die Stelle.

Die Atmospähre des Tracks gefällt mir. Die Kombination mit Metal ist auch mal ganz interessant :P

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Marco L. für diesen Beitrag::

Synesthesics
26.09. 2018
15:12
Moderator
Avatar
Michel
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 4126

Interessante Idee, deine Soundtrack-artigen Tracks mit Metal zu kombinieren auch wenn es nicht meinen Geschmack trifft. Für mich könnte das M&M saftiger sein, das Drumming geht total unter und klingt halt ziemlich platt. Wäre schön wenn da auch mehr in den tiefen Frequenzen passiert. Ich weiß nicht ob ich taub bin, weil hier viele mit 7+ im Mixdown und Mastering bewertet haben...meiner Meinung nach geht das noch etwas. Die Sounds die du benutzt klingen aber recht stimmig und sind schön designed, so wie man es von dir kennt. Es fehlt mir nur so das letzte sound-technische Etwas, damit es runder klingt.

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Michel für diesen Beitrag::

Synesthesics
12.10. 2018
14:08
Avatar
DaNthe
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 912

klingt mega, sowohl atmosphärisch als auch sound-technisch auf ganz hohem Niveau! Beim nächsten Xcom Teil kommt deine Musik vor, habe ich gehört? ;) Würde auf jeden Fall sehr gut in die Spiele-Reihe reinpassen! :) 9887

12.10. 2018
17:00
Avatar
Leonail
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 4450
10sp_Permalink

Richtig, richtig gut! Hut ab

101097

Am meisten Mitglieder online: 112

Zurzeit Online: qonix
23 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Alles was Produzenten wissen sollten

Login

Deine FuCoins

Anmelden um deine FuCoins zu sehen.

Folgen