[u] Caetano - A Long Night | Track Rating

Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
[u] Caetano - A Long Night
[u] Caetano - A Long Night68%(10)
05.04. 2020
14:15
Avatar
Caetano
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 290

Hallo Kinder,

ich habe nach längerer Krankheit mal wieder einen Track fertig bekommen.

Ich mir viel Mühe beim Arrangement gegeben damit man über die lange Laufzeit auch bei Stange gehalten wird. Lasst mich hören ob das denn auch gelungen ist.

Hier der Link:

 

PS: Freut mich, dass der letzte Track so gut angekommen ist vor allem bei Simon ^^

Rate this Track


05.04. 2020
15:53
Avatar
PKNeer
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 1777

Hmmm finde den Track durch das extreme Panning, was auch dauernd hin und her schwankt, sehr anstrengend zum anhören. Sorry. Dadurch fällt es mir auch relativ schwer den Rest so richtig zu bewerten. Das Sounddesign klingt aber eigentlich stimmig. Den Noisefloor, der sich eher so rechts abspielt, find ich an manchen Stellen etwas zu laut zb. so bei 3min40, oder hätte ihn mit Reverb noch etwas weiter nach hinten gesetzt. Was ich sehr gelungen finde, ist die Tiefe: der Track klingt 3d und hat verschiedene räumliche Ebenen. Mixing, wenn man das Panning außen vor lässt auch solide. 

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei PKNeer für diesen Beitrag::

Caetano
05.04. 2020
19:20
Avatar
techflex
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 491

Kann mich PKNeer nur anschließen, das abgehackte trübt für mich den Hörgenuss, auch wenn der Rest sehr solide bzw. gelungen ist! Im letzten Teil habe ich nichts daran auszusetzen :)

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei techflex für diesen Beitrag::

Caetano
05.04. 2020
19:48
Avatar
GitKlar
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 18302

Ich widersprech da ganz klar meinen Vorrednern, was den persönlichen Geschmack angeht. Im Grunde ist das genau mein Ding, und ich find auch das Arrangement und den Groove erstklassig. Sehr geil, dass noch mehr hier sich an sowas ran trauen.

Allerdings ist v.a. beim Sound Design noch was zu holen. Zwar sind die Cuts und Panning-Spielereien für den Style schon ganz cool, allerdings müssten die Orchestral-Sounds mit besseren, echter klingenden Libraries ersetzt werden. Die hier klingen sehr künstlich, und lassen dadurch die Immersion vermissen. Würd die Cuts auch mit Fades versehen, so hart abgeschnitten klingt das unsauber.

Der Mix wirkt auch ganz schön überladen, und der Master ist sehr am Clippen. Das Orchestral hätte leiser, und etwas im EQing ausgedünnt werden müssen, damit der Rest noch gut durchkommt.

Dennoch, musikalisch ist das find ich ein sehr starker Track, der mir persönlich auch sehr gut gefällt, und ist auch in hohem Maße kreativ, sowas zu schreiben. Mit der richtigen technischen Umsetzung wär für mich evtl. sogar noch die DYLI-10 drin.

Daher von mir soweit: 9966

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei GitKlar für diesen Beitrag::

Caetano
06.04. 2020
11:53
Avatar
Caetano
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 290

Das Mastering sollte ich vermutlich wirkling nochmal angehen. Ich hatte gerne noch etwas mehr Dynamik.

Für die orchestralen Sounds habe ich echtklingende Kontakt Librarys benutzt diese habe ich dann aber bearbeitet damit sie nicht so echt klingen ^^, ich dachte das passt so besser in den track. Dei dem kurzen violinen solo break bei ca 1min habe ich es aber echt klingen lassen wollten

Danke nochmal fürs Feedback :D

 
Library

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Caetano für diesen Beitrag::

GitKlar
07.04. 2020
17:33
Avatar
2day2morrow4ever
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 5956

Ich mag die Stimmung im Song! Auch die Dirtyness finde ich sehr cool.

Bei Mixing kann man noch einiges rausholen: Wie gesagt, würde ich den schmutzigen Charakter vor allem im Drop beibehalten. Insgesamt passiert aber immer recht viel gleichzeitig und ich tue mich schwer mich auf alles gleichzeitig zu konzentrieren. Dabei sind mir unter anderem die Riser (oder was das ist) im Break aufgefallen. Diese könnten gerne weiter in den Hintergrund.

Mit dem Arrangement komme ich auch nicht ganz klar. Mit der Zeit nutzt sich der Eletro House-Part für mich ziemlich ab. Nach dem Orchester-Part hatte ich noch mal auf einen Drop gehofft, aber der kam nicht mehr. Wenn ein DJ den Song im Club spielen würde, wäre ich nach dem langen langen 2. Part mega gehypet darauf, den Drop erneut zu hören. Dann wäre ich aber sehr enttäuscht, wenn dann ein anderes Lied käme. Für mich könnte das auch an den doch sehr abrupten Partwechseln liegen. Wenn diese Übergänge etwas weicher/flüssiger wären, wären sie für mich auch weitaus nachvollziehbarer.

Insgesamt aber schon eine sehr starke Nummer. Bin gespannt, was du noch daraus machen wirst!

8776

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei 2day2morrow4ever für diesen Beitrag::

Caetano
07.04. 2020
22:46
Avatar
Caetano
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 290

Ich kann deine Kritik bezüglich des nicht vorhandenen Drops nach dem Orchesterpart völlig nachvollziehen, ich denke ich werde noch einen letzten Drop dranhägen. Vor allem wenn ich, den Track an Lables schicken möchte wäre das total essenziell. Das Mixing werde ich wohl auch nochmal angehen. Ich habe mir beim mixen recht wenig Zeit genommen, da ich den Track endlich "fertig" haben wollte ^^

PS: Da ich sehr wenig elektronische Musik höre kenn ich mich Null mit solchen Labels aus. Hat jemand potenzielle Lables für solche Musik an die ich mich wenden könnte ?vinyl

Am meisten Mitglieder online: 286

Zurzeit Online: Xyron, Sirius Delta
34 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste