[u] hansey - different sources | Track Rating

Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
[u] hansey - different sources
[u] hansey - different sources50%(12)
08.01. 2020
14:22
Avatar
hansey
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 310

Ein gutes Neues Jahr euch allen!

Mein neuer track passt sicher wieder nicht zu den üblichen Überschriften, man macht halt die Musik,  die man machen kann.

Es wäre überhaupt mal interessant zu erfahren, ob ihr euch beim Produzieren von den bekannten Genres von vornherein leiten lasst oder ob ihr einfach drauf los produziert und dann kommt halbwegs automatisch Bigroom, Psytrance oder was ihr so anpeilt, dabei heraus.

Hier nun also das neue Ding, ich freu mich über Kritik und hilfreiche Kommentare.

Rate this Track


08.01. 2020
15:24
Avatar
Jonas Creapi
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 1338

Gesundes neues Jahr ebenfalls.

Puh. Also es ist jetzt nicht so mein Geschmack. Die Sounds sind schon recht gut. Zum einen stört mich die Stelle bei 1:48, bei dem kein Sound ist. Außerdem hätte ich mir noch so ein paar Stellen mit ein paar ruhigen Kicks gewünscht. Ansonsten kann man es sich mal zum Entspannen gönnen.

5567

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Jonas Creapi für diesen Beitrag::

hansey
08.01. 2020
18:48
Moderator
Avatar
Plexis
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 5695

Ich finde das saustark! Das Sounddesign überzeugt mich auf voller Linie, die Synthies sind exzellent!
Das würde mich interessieren, was du verwendet hast, klingt m.M.n. an einigen Stellen ziemlich "Moogy", vor allem im ersten Teil. Ich finde auch die Atmosphäre top und die Melodien schön.
Sehr kreatives Ding, sehr ungewöhnlich, äußerst erfrischend mal sowas zu hören.

Warum also "nur" 8 bei "DYLI"? Der 1. und 2. Teil stellen finde ich mehr so zwei verschiedene Tracks dar als einen einzelnen. Das ist schon ein ziemlich harter Break bei 1:48. Ich hätte eher 2 unabhängige Tracks draus gemacht, dann hätten wahrscheinlich auch beide 10/10 bekommen von mir. 

Aber bitte mach in dem Stil weiter, das taugt mir echt gut. 

89108

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Plexis für diesen Beitrag::

hansey
10.01. 2020
10:39
Avatar
hansey
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 310

Danke für eure Kommentare und Bewertungen bis hierhin!

@Plexis, ich freu mich darüber, dass dir mein track etwas sagt, mein Zeug verfehlt hier ja etwas das eigentliche Hauptprogramm, mit lobender Kritik rechne ich deshalb auch erstmal nicht so sehr. Es ist ja immer irgendwie offen, ob Ideen nicht gefallen, weil sie vielleicht einen bestimmten Rahmen sprengen. Wenn ich bei mir im Umfeld mal jemandem eine Nummer vorstelle, stoße ich auch meistens auf ratlose Gesichter und ernte als Kommentar irgendein Gemurmel. Ich hab viel mit Jazzleuten zu tun, die halten meistens von vornherein nicht viel davon, Musik am Rechner "und ohne jedes  Instrument" zu machenlol

Deine gute Bewertung ist mir natürlich auch etwas unheimlich, weil ich mich in dem ganzen Thema immer noch als Anfänger fühle und regelmäßig schwer am Schlingern bin, wenn es um Fragen des Arrangements und vor allem um die ganze Technik geht. So stammen diese "Moogy" Sounds gar nicht aus meiner Feder, das waren einfache samples, nur einige der Leads hab ich mit Tunefish oder mit bearbeiteten midifiles gemacht.

11.01. 2020
15:34
Avatar
RKeytMusic
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 2223

Schöner Track mit schöner Stimmung. Vor allem das Pluck finde ich sehr schön. Nur finde ich diesen übersteuerten Bass, der mit dem Pluck am Anfang das Hauptelement bildet etwas laut. Das Panning der Drumfills danach empfinde ich persönlich als etwas hektisch, kann aber auch einfach sein. Auch ist der zweite Part nen zu starker Umbruch, wodurch die Stimmung des Intros mMn zu sehr verloren geht. Der dritte Teil gefällt mir da schon wieder besser. Allerdings finde ich das Sounddesign insgesamt noch an manchen Stellen etwas grob. Die Übergänge müssten allgemein nur noch verbessert werden

5877

 

Und zu deiner Frage: Ich persönlich lasse mich durch Genres oft inspirieren und nehme mir dann vor ein Lied in dem Stil/Genre zu produzieren, wobei ich da oft abgleite, allerdings ändert sich das Genre in den wenigsten Fällen (auch einfach wegen BPM, weil ich die oft in der Anfangsphase festlege)

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei RKeytMusic für diesen Beitrag::

hansey
11.01. 2020
15:55
Avatar
GitKlar
sp_UserOnlineSmall Online
Ansehen: 15744

Krass. Hier bin ich mit den Vorrednern mal wirklich gar nicht einer Meinung, vor allem was Kreativität angeht.

Die bereits erwähnten Umbrüche sind für mich genau ein Grund, das besonders kritisch zu beäugen.
Für mich klingt das so, wär der Part von Anfang bis 1:48 ein Track, der ab 1:48 ein Anderer und auch der Atmo-Part bei 2:42 passt irgendwie gar nicht mit dem Teil davor zusammen. 3 Entwürfe, aus denen man 3 komplett unterschiedliche Tracks bauen kann, und das aber nur fragmentweise zu einem anderen Track zusammengewürfelt. Sorry, das ist für mich noch nicht kreativ. Viele Ideen ja, aber das ist nur ein Teil davon und grade die kompositorische Umsetzung ist nicht gut gelungen, weil der Bezug einfach komplett fehlt, und man nicht nachvollziehen kann, wie du von einem Part in den Nächsten wechselst. Die von Plexis angedeutete Stille bei 1:48 wirkt auch sehr, als wär der Track da schon zu Ende.

Sound Design find ich auch komisch. Paar Synthies sind cool, aber das Drumming ist echt schwach dagegen und die Snares & Hats sind mir wieder zu noisy und insgesamt passt Vieles doch noch nicht gut zusammen.

Die Abmische ist für mich noch ziemliches Chaos. Die Basslines sind viel zu laut, die Arps dagegen deutlich zu leise, das Drumming kommt nicht durch, und es sind viele unschöne Frequenzen auf allen Spuren überpräsent. Würd das von Grund auf nochmal neu pegeln und bearbeiten.

5364

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei GitKlar für diesen Beitrag::

hansey
12.01. 2020
00:39
Avatar
Axander
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 691

Na das ist ja echt mal was ganz anderes als das, was man sonst an Tracks hier findet. :-D

Trifft auch sehr meinen Geschmack. Vor allem gut finde ich die Experimentierfreude. Die Sounds hören sich auch interessant an. Der Anfang erinnert mich persönlich an die langen Intros von manchen Deadmau5-Tracks. Ich finde nur, dass die Sounds manchmal nicht zueinander passen. Und die Spuren könnten insgesamt manchmal besser aufeinander abgestimmt sein, vor allem die Drums gehen manchmal in den Synthies unter oder sind an anderen Stellen zu laut.

8875

Zu deiner Frage: Ich lasse mich gern von vorn herein von Genres leiten. Sprich, das Genre steckt meistens schon mit in der Vision, die ich von 'nem Track habe.

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Axander für diesen Beitrag::

QoŋłrэҲ, hansey
17.01. 2020
08:58
Avatar
hansey
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 310

Danke nochmals für eure Kommentare und Bewertungen!

@Axander, danke für den Hinweis auf Deadmau5. Kannte ich noch nicht und gefällt mir total gutlol

Am meisten Mitglieder online: 286

Zurzeit Online: GitKlar
35 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Login

Deine FuCoins

Anmelden um deine FuCoins zu sehen.