(u) Tenjo - Love me or Hate me | Track Rating

Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
(u) Tenjo - Love me or Hate me
(u) Tenjo - Love me or Hate me65%(18)
25.09. 2018
15:32
Avatar
Tenjo
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 168

ne kleine nummer für zwischendurch! Ist eher  mainstream würde ich mal sagen .weil ich die vocals gut fand ist das so entstanden . der Track ist nicht zu 100% fertig und man könnte bestimmt noch was ändern aber momentan fällt  mir nix  mehr ein aber viele von euch haben ja immer gute ideen die einen helfen. happy

https://picosong.com/wL7kr/

Rate this Track


Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Tenjo für diesen Beitrag::

DaNthe
25.09. 2018
16:25
Avatar
Florian Toris
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 5042

Erstmal sei gesagt, unfertige Tracks würde ich eher nichts in Trackrating sondern in Projekte packen :)

Schönes Gitarren, gelungerner Deep House Track, mich stört der Mixdown der Gitarre bei 3k Hertz, sowie die Snare bei 500 Hertz, der Mix hätte deutlich besser sein können.

Das Vocal finde ich etwas unsauber in den höhen, aber passend zum Track.

Wünschte mir etwas mehr Abwechselung und etwas mehr Melodie oder Perc.

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Florian Toris für diesen Beitrag::

Tenjo
25.09. 2018
16:29
Avatar
Tenjo
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 168

@Flrnmusic  sagt
Erstmal sei gesagt, unfertige Tracks würde ich eher nichts in Trackrating sondern in Projekte packen :)
Schönes Gitarren, gelungerner Deep House Track, mich stört der Mixdown der Gitarre bei 3k Hertz, sowie die Snare bei 500 Hertz, der Mix hätte deutlich besser sein können.
Das Vocal finde ich etwas unsauber in den höhen, aber passend zum Track.
Wünschte mir etwas mehr Abwechselung und etwas mehr Melodie oder Perc.  

danke für die hilfreichen tips.  ja mit dem ins rating stellen werde ich demnächst berücksichtigen.setze mich auf jedenfall nochmal dran und werde den link denn immer wieder mal erneuern .gruss

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Tenjo für diesen Beitrag::

Florian Toris
26.09. 2018
15:07
Moderator
Avatar
Shephwurd
sp_UserOnlineSmall Online
Ansehen: 4020

Ich finde den Track grundsolide. Das Vocal ist nett und der Gitarrensound gefällt mir in erster Hinsicht, auch wenn er sich so anhört wie von Robin Schulz oder anderen Konsorten. Der Song würde mir jedoch besser gefallen wenn das M&M stimmiger zusammenpassen würde. In der Gitarre sind meiner Meinung nach noch ziemlich viele Störfrequenzen zu hören, die sehr herausstechen und der Hörfluss erschweren. Kann dir nicht genau sagen welche aber das kannst du ja selbst mit nem EQ testen. Die Clap / Snare gefällt mir an sich auch gut aber ich finde, dass sie in den Höhen präsenter sein könnte. Momentan geht das noch ziemlich viel in den Mitten ab, wie @Flrnmusic schon meinte. Würde mich freuen wenn du von der Nummer früher oder später ein Remaster machen könntest, dann würde da automatisch auch bei DYLI für mich mehr bei rumspringen. happy

7376

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Shephwurd für diesen Beitrag::

Florian Toris, Tenjo
07.10. 2018
23:01
Moderator
Avatar
VeeJaLyfe/Rhyo Theel
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 24719

Die Gitarre und das Vocal sind wirklich komisch aufgeteilt von den Frequenzen, die hören sich schon fast kaputt an. Dahingegen ist der Beat und die Bassline richtig nice warm. Würde der Clap nochmal etwas Detailarbeit schenken, sie's nicht schlecht, aber zu lang, zumindest für jeden Schlag, die kann man dann immer etwas verschieben und kürzen, aber so wie sie jetzt ist, ist es doch immer zu viel aufeinmal.

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei VeeJaLyfe/Rhyo Theel für diesen Beitrag::

Tenjo
11.10. 2018
15:51
Avatar
Lukeeh
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 407

Mein Feedback:

1. Produktionstechnisch ist er noch nicht ganz rund hinsichtlich Sounddesign, Mixdown und Mastering, wie ja schon von mehreren angesprochen. Ich habe auch das Gefühl, dass es an manchen Stellen sogar leicht clippt, wenn im Main zu Melodie und Drums auch noch das Vocal dazukommt.

2. Ich finde den Cut bei 1:20 zu krass. Das  kommt eher wie so ein Outro daher. Ich würde den Rythmus und das Tempo oder zumindest eine gewisse Spannung versuchen aufrechtzuerhalten. Vielleicht indem du die Baseline noch in ähnlicher Rythmik weiterlaufen lässt, irgendwelche Percs oder eine sich steigernde String-Line.

Den Übergang in den zweiten Drop würde ich dann noch besser aufbauen. Also schon davor wieder leicht reinfiltern lassen.

3. Negativ betrachtet klingt es natürlich sehr stark nach Robin Schulz. Vorallem aber weil glaube ich der erste Ton und auch  die anschließende Pause mit dem Radio-Hit übereinstimmt und man da direkt halt an diesen Track denkt.

4. Positiv betrachtet klingt die Nummer tatsächlich sehr stark nach Robin Schulz und poppigen Radiosound.  Und das ist  gar nicht so einfach.   Wie du das Vocal immer wieder einarbeitest, kleine Pausen setzt, wie du mittels Chor-Elementen und höheren Vocalstimmen kleine Übergänge einbaust, mittels Delay Vocal-Elemente athmosphärisch ausklingen lässt, klingt  echt richtig stark  im Zusammenspiel. Und eben wie eine professionelle Mainstream-Komposition. Die Gitarre klingt für mich auch sehr stark. Ist die echt oder ein VST?

Mich hat der Track echt geflashed, weil ich einen so stimmigen Mainstream-Sound  a  la Robin Schulz oder Lost Frequencies hier glaube ich noch nie gehört habe.

10677

Habe mal eine kleine Demoversion vom Break gebastelt. Ab 1:20 habe ich den percussiven Main druntergelegt, die Tiefen rausgefiltert und dann langsam die Höhen rausgefiltert, um den Drive vom Main noch bisschen drinnen zu halten. Dann kommt der Übergang zum Introteil, wo primär die Drop-Melodie spielt, die langsam einfadet. Vor dem zweiten Drop habe ich als kleines Detail den ersten Ton gelooped und einfaden lassen.

https://picosong.com/w2zjf/

Die folgenden Nutzer bedanken sich bei Lukeeh für diesen Beitrag::

Tenjo
11.10. 2018
16:54
Avatar
Tenjo
sp_UserOfflineSmall Offline
Ansehen: 168

@Lukeeh  sagt
Mein Feedback:

1. Produktionstechnisch ist er noch nicht ganz rund hinsichtlich Sounddesign, Mixdown und Mastering, wie ja schon von mehreren angesprochen. Ich habe auch das Gefühl, dass es an manchen Stellen sogar leicht clippt, wenn im Main zu Melodie und Drums auch noch das Vocal dazukommt.

2. Ich finde den Cut bei 1:20 zu krass. Das  kommt eher wie so ein Outro daher. Ich würde den Rythmus und das Tempo oder zumindest eine gewisse Spannung versuchen aufrechtzuerhalten. Vielleicht indem du die Baseline noch in ähnlicher Rythmik weiterlaufen lässt, irgendwelche Percs oder eine sich steigernde String-Line.

Den Übergang in den zweiten Drop würde ich dann noch besser aufbauen. Also schon davor wieder leicht reinfiltern lassen.

3. Negativ betrachtet klingt es natürlich sehr stark nach Robin Schulz. Vorallem aber weil glaube ich der erste Ton und auch  die anschließende Pause mit dem Radio-Hit übereinstimmt und man da direkt halt an diesen Track denkt.

4. Positiv betrachtet klingt die Nummer tatsächlich sehr stark nach Robin Schulz und poppigen Radiosound.  Und das ist  gar nicht so einfach.   Wie du das Vocal immer wieder einarbeitest, kleine Pausen setzt, wie du mittels Chor-Elementen und höheren Vocalstimmen kleine Übergänge einbaust, mittels Delay Vocal-Elemente athmosphärisch ausklingen lässt, klingt  echt richtig stark  im Zusammenspiel. Und eben wie eine professionelle Mainstream-Komposition. Die Gitarre klingt für mich auch sehr stark. Ist die echt oder ein VST?

Mich hat der Track echt geflashed, weil ich einen so stimmigen Mainstream-Sound  a  la Robin Schulz oder Lost Frequencies hier glaube ich noch nie gehört habe.

10677

Habe mal eine kleine Demoversion vom Break gebastelt. Ab 1:20 habe ich den percussiven Main druntergelegt, die Tiefen rausgefiltert und dann langsam die Höhen rausgefiltert, um den Drive vom Main noch bisschen drinnen zu halten. Dann kommt der Übergang zum Introteil, wo primär die Drop-Melodie spielt, die langsam einfadet. Vor dem zweiten Drop habe ich als kleines Detail den ersten Ton gelooped und einfaden lassen.

https://picosong.com/w2zjf/  

erstmal ein  danke schön   für die ausführliche bewertung . ich habe es leider nicht mehr geschafft  mich nochmal an den track zu setzen . viel zeit hatte ich nicht investiert . zu der gitarre, leider ist das kein vst  sondern ein ziemlich schlecht   aufgenommender loop .wo ich stunden  rumprobiert habe  den halbwegs  vernünftig klingen zu lassen, aber bin wohl ziemlich gescheiert .was  mich auch jetzt nicht so  stört . genauso bei den vocals ,auch diese wurden extrem schlecht  aufgenommen .  kann diese ja mal posten vielleicht  hat ja jemand lust  da mal hand anzulegen .  finde deinen  ausschnitt ganz cool  . gruß 

Am meisten Mitglieder online: 112

Zurzeit Online: Shephwurd, Kirschbäumchen
23 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Alles was Produzenten wissen sollten

Login

Deine FuCoins

Anmelden um deine FuCoins zu sehen.

Folgen