Gravity SP 3202 VT Studiomonitor Stand

Unboxing und Video-Review Gravity SP 3202 VT:

➤➤Gravity SP3202 VT (mit Varitilt)*
➤➤Gravity SP3202 (Ohne Varitilt)*

// Transkript

Unboxing und Review Gravity SP 3202 VT. Ich hab ein Gravity SP 3202 VT vor mir stehen. Das ist ein Lautsprecherständer mit varitilt also der Möglichkeit das ganze zu neigen. Ich schau mir jetzt den Inhalt dieses Karton genau an und werde dann mal was zur Verarbeitungsqualität sagen und wieso man so was überhaupt braucht. Fangen wir erstmal an mit dem Unboxing. Ja also, der erste Eindruck ist doch schonmal ganz gut. Ich habe jetzt das ganze hier von seiner Verpackung befreit. Wir haben ein mal diesen massiven Eisengussfuß. Also im Prinzip die Platte die unten auf dem Boden steht. Das ganze ist ordentlich verarbeitet. Es ist etwas grob hier an den Kannten, aber das ist nunmal auch massives Eisen. Das Ding ist relativ schwer. Ich würde jetzt einfach mal schätzen das sind ja gut vier, fünf Kilo vielleicht. Oder sagen wir mal drei, drei, vier Kilo. Maybe. Dazu gibt es diese Spikes hier. Sieht man sie hier? Diese Spikes, die kann man unter diesen Standfuß schrauben. Das ganze muss man aber nicht verwenden, man kann es vermutlich auch einfach auf diese gummierten Füße hier setzen. Funktioniert wahrscheinlich auch einwandfrei. Das mit den Spikes ist ja um es vom Boden zu entkoppeln. Wir machen das jetzt einfach mal um zu schauen. Ich habe mir auch gar nichts durchgelesen in der Hoffnung, dass das alles so weitestgehend selbsterklärend ist. Ich vermute mal das funktioniert so. Jetzt zerstört mir das hier meinen schönen Holztisch. Naja. Das hier ist, kommt auch am stück, muss man nicht weiter zusammenschrauben. Wir sehen hier das ist der untere Teil. Einfach eine, so, fette Schraube. Und in diesem Standfuß haben wir ein Gewinde, sodass wir das einfach – kriege ich das jetzt hier hin? Ich habe ein bisschen wenig Platz – sodass wir das einfach da reinschrauben. Klappt das? Das Gewinde ist auch recht groß, das heißt – ihr seht es – das funktioniert sehr stabil, also das wackelt nichts. Diesen Bolzen den kann man auch hier in diese Gummilasche einsetzen. Wir können wahrscheinlich den Fuß ein bisschen rausdrehen und dann hier mit fixieren, also das wir nicht im Prinzip das Gewinde komplett ausnutzen, sondern einen kleinen Spielraum nehmen und dann diese Überwurfmutter verwenden um das Ganze zu fixieren. Ich stell das mal auf den Boden denn den unteren Teil kennen wir ja jetzt. Jetzt brauchen wir noch die Höhenverstellung, dafür haben wir eine Schraube hier. Also die habe ich euch jetzt nicht gezeigt, ich hebs jetzt nochmal ins Bild. Wir haben hier einen gummierten Knopf zum festschrauben. Wir können im Prinzip jede Höhe erreichen – das funktioniert. Wir haben keine Festeingestellten Höhen. Ich vermute mal, dass dieser Bolzen eingesetzt wird als Backup, falls uns das mal durchrutscht, damit die Lautsprecher nicht bis zum Boden knallen. Fühlt sich alles sehr sehr gut an. Hier haben wir einen Schraubenzieher, man braucht also noch nichtmal Werkzeug. Ich weiß grad nicht wofür diese Gummiringe sind. Da müsste man vielleicht dann doch nochmal die Bedienungsanleitung durchlesen. Mal gucken ob ich hier zufällig auf die schnelle was finde zu diesen Gummiringen. Spontan…. kommen die eigentlich gar nicht vor. Vielleicht sind die Backup für irgendwas – man weiß es nicht. Funktioniert aber auch so grade ganz gut. Ich wüsste auch nicht wofür man die eigentlich braucht. Jetzt müssen wir noch die Platte oben fixieren. Die wird hier einfach drauf gelegt und hier sind vier kleine Schräubchen dabei im kleinen Tütchen – wenn ich es denn hinkriege. Jetzt werden die vermutlich…. das Ganze muss natürlich so rum sein, wir haben hier einen Stoppe sozusagen, wir sehen es hier nochmal. Wenn wir den Tilt verwenden, das uns die Lautsprecher dann nicht durchrutschen. Jetzt muss ich mal gucken in welche Richtung wird denn hier getiltet. Okay, also wir tilten grade in die Richtung, das heißt in diese Richtung muss auch der Stopper zeigen wenn wir nach unten tilten wollen. Das sind Senkkopfschrauben, also die werden hier so eingelassen, dass wir sie auf keinen Fall – ich weiß nicht, ob man das auf dem Video jetzt sehen kann – unsere Lautsprecher zerstören. Diese Schrauben verschwinden gänzlich. Die können wir jetzt einfach hier mit dem – finde ich ganz lustig, dass die hier so einen Schraubenziehen mitliefern, macht schon Sinn das mitzugeben. Hier sind noch so Gummierungen oben drauf, damit der Lautsprecher nicht runterrutschen kann. Jetzt mach ich mal eine Ebene tiefer, damit wir das ganze auch auf dem andern Bild sehen. Das macht eigentlich einen ganz guten Eindruck, wir haben hier die Möglichkeit einmal diesen Tilt einzustellen, dafür dreht man im Prinzip an dieser Schraube und die tiltet das Ganze. Der Tilt ist nicht groß, das ist ein paar Grad. Ist aber auch eigentlich richtig so, denn viel mehr sollte man das Ganze nicht tilten. Dann enstehen schon wieder viel zu viele Probleme was die Akustik anbelangt. Jetzt probieren wir einfach mal darauf einen Studiomonitor zu stellen. Garnicht mal so leicht… in dem Fall Rokit 8. Ich muss sagen, das Ganze funktioniert sehr sehr gut. Das macht einen stabilen Eindruck und wir sind sehr flexibel was die Einstellung der Lautsprecher anbelangt. Wir habe jede Höhe die wir erreichen können und wir haben einen sehr sehr genauen Tilt. Ich würde sagen, dieses Produkt kann ich durchaus empfehlen, gerade wenn wir die – jetzt steht das ding hier so blöde vor mir, komm mal neben mich – gerade wenn man mal Studiolautsprecheraufstellungstutorial gesehen hat wird einem eigentlich klar, wofür so ein Produkt wie die Gravity SP 3202 VT gerade sinnvoll ist. Es sind nachher die kleinen Feinheiten die eben den Unterschied machen. Und mit so einem Lautsprecherständer hat man da eben sehr gute Optionen. So viel von meiner Seite aus, viel Spaß beim Produzieren, machts Gut und auf wiedersehen.
Jetzt habe ich auch rausgefunden wofür diese kleinen Gummiringe sind. Ist nichts andere als hier diese grünen Dinger, die kann man austauschen – naja jetzt ist es nicht mehr grün sondern schwarz – ändern tut sich dadurch nicht so viel. Machts gut, tschüss.

One thought on “Gravity SP 3202 VT Studiomonitor Stand”

Kommentieren