Die Rechteckschwingung als Referenzsignal


Dieses Tutorial ist Teil der Futorial Mixdown & Mastering Series und kann nur im Paket erworben werden. Weitere Informationen auf der Übersichtsseite.

Verschiedene akustische Signale lassen sich als Testsignale nutzen. Eine besondere Rolle hat dabei die Rechteckschwingung. Mit Ihr lassen sich sehr einfach Phasenverschiebungen innerhalb eines Frequensspektrums aufdecken. In diesem Tutorial wird gezeigt wie man solche Testsignale generiert und sie mit Hilfe eines Oszilloskops analysiert.
[Länge 20:34 min]

Trailer:

downloadsDownloads:

  • square-sine.zip
Downloads werden nach Kauf aktiviert.

6 Gedanken zu „Die Rechteckschwingung als Referenzsignal“

    Hi, 

    ich hab es dir noch mal zusammen gebaut und eine zip draus gemacht. Diese kannst du direkt mit FL Studio öffnen.

    Download findest du hier

    Du musst die Sinuswellen mit einem Sine-Generator produzieren. Es müssen nämlich EXAKT 50 Hz, 150 Hz, 250 Hz, 350 Hz  usw. sein und die Amplituden müssen immer schwächer werden. Sobald eines davon nicht stimmt, klappt es nicht mehr :) 

    wie hast du diese Signale erstellt ich hab versucht ein Rechteckssignal mit 7 Sinusen von 3xOsc ( 100 Hz ….1300Hz)nachzubauen aber bei mir ergibt das kein rechtecksignal wie hast du das geschafft wär echt dringend ich mach nämlich übermorgen (15.3) ein Referat über das Audiosignal und ich möchte das gerne noch so visualiesieren wie du sinan. wär echt nett wenn du mir da weiter helfen kannst

    Sinus Cosinus Tangens… ;-) lange its’s her und endlich kann ich mit dem Elektrotechnikwissen was anfangen :-) DANKE Sinan!

Kommentieren

Alles was Produzenten wissen sollten

Login

Deine FuCoins

Anmelden um deine FuCoins zu sehen.

Folgen